shared.user_profile_image

Oktoberfest - Beautiful single room

GermanyBavariaWeßling
Private room
3 Guests
1 Bed
$41
Per Night
Report this listing
You have reported this listing. Undo?

About this listing

Wunderschönes Zimmer im 1. Stock einer Doppelhaushälfte mit direktem Zugang zu einem der beiden Bäder. Das Haus ist mit zwei Bädern zur Mitbenutzung ausgestattet. Sie befinden sich im 1. Stock und sind nach Absprache über die Zimmer erreichbar.

Oktoberfest - Beautiful single room
Verified Photo

The Space
Accommodates: 3
Bathrooms: 0.5
Bed type: Real Bed
Bedrooms: 1
Beds: 1
Check Out: 12:00 PM (noon)
Room type: Private room

Amenities

Prices
Extra people: $29 / night after the first guest
Cleaning Fee: $12
Security Deposit: $93
Weekly Price: $244 /week
Monthly Price: $916 /month
Cancellation: Strict

Description

The Space

Beautiful room on the 1st floor of a house. The house is equipped with two baths to the joint use. They are on the 1-st floor and are accessible after arrangement about the rooms. It is equipped with high-quality wooden furniture. Parquet floor in the room and beautiful, white tiles in the bathroom. Bathroom also with window. The TV in the room can also be used.
The house is furnished in a mediterranen style.
The kitchen can be used is limited (by arrangement).
The bedroom views the road, nevertheless it is quite calm. It is sunny.
Shops and restaurants are within walking distance.
It is about 5 min to the lake "Weßlinger See".
By car you can reach the fairground in about 40 min. Munich's center (Marienplatz) can be reached in about 30 minutes by S-Bahn.
Nearby is the DLR (German Aerospace Center) and the Special Airport Oberpfaffenhofen.
The landlady speaks also a bit English. Washing machine/dryer on request.
No internet, not suitable for wheelchairs.
Bikes can be provided upon request (no liability)
During fairs, prices are different; please contact me!

+ More

House Rules

Rauchen ist nur im Freien auf der Terrasse gestattet. Haustiere sind nicht erwünscht.

Rechte und Pflichten aus dem Gastaufnahmevertrag DEHOGA-Beherbergungsvertrag

Die aus den Beherbergungsverträgen resultierenden Vertragsrechte und -pflichten sind oft nicht bekannt. Solange keine Schwierigkeiten auftreten, die ein rechtliche Klärung der gegenseitigen Vertragspositionen erfordern, mag diese Unkenntnis nicht als unangenehm empfunden werden. Problematisch wird es aber meistens dann, wenn Vertragspartner in Unkenntnis der Rechtslage Rechte aus dem Vertrag für sich in Anspruch nehmen wollen, die ihnen die Rechtsordnung nicht zubilligt. Solche Fälle treten meistens dann auf, wenn der Gast ein einmal reserviertes Zimmer wieder abbestellen will. Der DEHOG hat hierzu folgende Rechte und Pflichten, wie sie sich aus dem Beherbergungsvertrag ergeben, zusammengestellt. Sie werden in ständiger Rechtssprechung bestätigt.

1. Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer bestellt und zugesagt worden ist.
2. Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig, auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist.
3. Der Vermieter ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme des Zimmers dem Gast Schadenersatz zu leisten.
4. Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis zu bezahlen, abzüglich der vom Vermieter ersparten Aufwendungen. Die Einsparungen betragen nach Erfahrungssätzen bei Übernachtungen (Fewo) 10%, bei Übernachtung/Frühstück 20% des Übernachtungspreises, bei Halbpension 30%, bei Vollpension 40% des Pensionspreises.
5. a) Der Vermieter ist nach Treu und Glauben gehalten, nicht in Anspruch genommene Zimmer nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden
b) Bis zur anderweitigen Vermietung des Zimmers hat der Gast für die Dauer des Vertrages den nach Ziff. 4 errechneten Betrag zu bezahlen.
6. Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Betriebsort.

Erläuterungen zum Gastaufnahmevertrag
Der Beherbergungsvertrag ist ein im Bürgerliche Gesetzbuch, abgesehen von der Regelung der Haftung bei eingebrachten Sachen, nicht besonders geregelter, sogenannter gemischter Vertrag. Er umfasst Miet-, Dienst-, Werkvertrags- und unter Umständen sogar Kaufrecht. Die Einbeziehung von verschiedenen Rechtsgebieten schließt aber nicht aus, dass der Beherbergungsvertrag hinsichtlich der Vertragspflichten nicht anders zu behandeln ist als jeder andere nach dem bürgerlichen Recht auch. Dies bedeutet, dass der Beherbergungsvertrag nicht von einer Vertragspartei einseitig gelöst werden kann. Die Bestellung eines einmal in einem Hotel oder sonstigen Beherbergungsbetrieb gebuchten Zimmers kann genauso wenig rückgängig gemacht werde, es sei denn im Einvernehmen mit dem Vermieter. Ob der Vertrag dabei schriftlich oder mündlich abgeschlossen wird oder nur mündlich ist, ist nicht entscheidend. In Konsequenz dieses Rechtsgrundsatzes ist der Zeitpunkt, zu welchem der Gast ein gebuchtes Zimmer abbestellen will, unerheblich, denn wenn es keinen einseitigen Rücktritt vom Vertrag gibt, kann es auf den Zeitpunkt der Annullierung der Zimmerbestellung auch nicht ankommen. Für die Ansprüche des Vermieters ist allein entscheidend, ob er das bestellte Zimmer anderweitig vermieten konnte. Nur wenn dem Vermieter eine anderweitige Vermietung gelingt, wird der Gast von seinen Vertragspflichten befreit.
Selbstverständlich darf der Vermieter eine anderweitige Vermietung nicht böswillig unterlassen, d.h. er muss sich um die Vermietung bemühen, auf der anderen Seite sollte der Gast keinesfalls versäumen, den Vermieter zu unterrichten, denn sonst beraubt er sich selbst der Möglichkeit, noch aus seinen Vertragsverpflichtungen befreit zu werden. Insoweit kann die Frage der möglichst frühen Abstellung eine entscheidende Rolle spielen. Bei dem Anspruch des Vermieters auf Bezahlung des vereinbarten oder betriebsüblichen Preises für die vertragliche Leistung abzüglich der ersparten Aufwendungen handelt es sich nicht um einen Schadenersatzanspruch, sondern um einen Anspruch, der auf Erfüllung des Vertrages geht. Diese Unterscheidung ist für die zu erhebenden Einwendungen durch den Gast rechtlich von Bedeutung. Für den Erfüllungsanspruch kommt es rechtlich nicht darauf an, aus welchen Gründen der Gast das reservierte Zimmer nicht in Anspruch nehmen konnte.

Quelle: Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V. (DEHOGA), Bonn
Änderungen vorbehalten

+ More

Availability
2 nights minimum stay
Oktoberfest - Beautiful single room
Verified Photo

28 Reviews
()


Summary
()
Accuracy
()
Communication
()
Cleanliness
()
Location
()
Check In
()
Value

This host has 88 reviews for other properties.

View Other Reviews

About the Host, Claudia

shared.user_profile_image
Weßling, Germany
Member since August 2011

Connections

Explore other options in and around Weßling

More places to stay in Weßling: Apartments · Bed & Breakfasts · Lofts · Villas · Condominiums